« zurück

Zugwagen-Vergleichstest

vom 16.08.2007

Nur zweimal "gut" ist nicht so toll
ADAC: Beim ESP wird an der Sicherheit gespart


Beim aktuellen ADAC Zugwagen-Vergleichstest gab es zweimal die Note "gut" (Ford Galaxy und Ford S-Max) und viermal nur "befriedigend" (VW Sharan, Peugeot 807, Kia Carnival und Mitsubishi Grandis). Somit konnte keines der sechs untersuchten Fahrzeuge die ADAC-Experten völlig überzeugen. Als Testanhänger für die sechs Mittelklassevans diente ein 1 600 Kilogramm schwerer Reise-Caravan, der die zulässige Anhängelast bei keinem der Zugwagen ganz ausschöpfte. Der Test zeigte wieder einmal, dass der Anhängerbetrieb besonders harte Anforderungen an die Technik stellt. Nicht nur dem Motor werden höhere Leistungen abverlangt, auch die Bremsen und das Getriebe werden stark beansprucht.

Fahrkomfort und Fahrstabilität spielen für Urlaubsreisende eine maßgebliche Rolle und gehen deshalb mit 40 Prozent in die Gesamtwertung ein. Im Sektor "Komfort" schneiden nur die beiden Fords "gut" ab. Federung und Dämpfung sind bei diesem Fabrikat so gut abgestimmt, dass der Einfluss des Wohnanhängers auf das Zugfahrzeug kaum spürbar ist. Im Bereich "Stabilität" ist das Urteil ernüchternder: fünfmal "befriedigend" und einmal sogar nur "ausreichend". Das liegt auch daran, dass das ESP nicht über eine spezielle Anhängersoftware verfügt, auf die aus Kostengründen verzichtet wurde.






Angesichts steigender Spritpreise wird der Verbrauch immer wichtiger. Im Gespannbetrieb schlucken alle Autos mehr als 13 Liter Diesel pro 100 Kilometer. Als ausgesprochen durstig erwiesen sich jedoch Kia und Peugeot mit mehr als 15 Litern.

Das Anfahren am Berg stellt für Gespanne einen besonderen Härtetest dar. Während alle anderen Kandidaten die Prüfung bis zwölf Prozent Steigung problemlos schaffen, gerät der VW Sharan hier schon an seine Grenzen. Bei 14 Prozent ist dann für ihn endgültig Schluss. Ab 14 Prozent Steigung haben auch die Konkurrenten Schwierigkeiten. Bei 18 Prozent Steigung kann mit keinem Gespann mehr angefahren werden.

Den Umgang mit dem Hänger können Autofahrer in den Fahrsicherheitszentren des ADAC üben. Dabei werden nicht nur Basiskenntnisse wie das richtige An- und Abkuppeln des Wohnwagens vermittelt. Der Fahrer soll durch spezielle Übungen auch lernen, die Ausmaße und das Fahrverhalten seines Gespanns richtig einzuschätzen.

Quelle: ADAC









Campingplatz-Verzeichnis
Belgien Belgien (27)
Dänemark Dänemark (17)
Deutschland Deutschland (68)
Frankreich Frankreich (734)
Griechenland Griechenland (2)
Großbritannien Großbritannien (1)
Italien Italien (252)
Kroatien Kroatien (67)
Luxemburg Luxemburg (5)
Niederlande Niederlande (109)
Norwegen Norwegen (1)
Österreich Österreich (20)
Portugal Portugal (9)
Schweden Schweden (3)
Schweiz Schweiz (8)
Slowenien Slowenien (8)
Spanien Spanien (65)
Tschechien Tschechien (8)
Ungarn Ungarn (13)

Campingplatz eintragen Campingplatz eintragen

 

Rund um den Campingplatz
Camping auf dem Bauernhof Camping auf'm Bauernhof
Campingplatz-Beschreibungen Campingplatz-Berichte
Campingplatz-Beschreibungen
Camping und Paddeln
Glamping Glamping
Günstig Campen Günstig Campen
Mietcamping Mietcamping
Reiseberichte Reiseberichte

 

Unser Buchtipp:

Draußen kochen
Draußen kochen
entdeckt bei
amazon.de

 


© 2018 by camping4fun.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten.

Hier findet ihr Infos rund um die Themen Camping, Camping auf dem Bauernhof, Caravaning,
Reisemobil, Campingplatz, Campingführer, Campingplatzverzeichnis, Wohnwagen, etc.

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer
und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.
Website-Konzept, Design & Realisierung: 2T Design

Werben bei camping4fun.de

Listinus Toplisten