Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz
camping4fun.de ... Infos für Camping Freunde
» Campingausrüstung - Was brauche ich zum campen?

Caravan oder Reisemobil mieten

Meine Top10 Checkliste

Campen mit dem eigenen Wohnwagen, mit der „Knutschkugel“ mit Partner oder dem Familiencaravan mit einem großzügigen Platzangebot und Vorzelt? Oder auf große Fahrt mit dem Wohnmobil, mit Kind und Kegel und Hund? Ein Traum! Aber – für uns derzeit nicht erschwinglich… Und wenn man was kaufen würde, würde wir es zu wenig nutzen… Deshalb heißt es für uns immer wieder: Wir mieten uns einfach das passende Campinggefährt für den jeweiligen Urlaub!

Worauf ist dabei zu achten, um den passenden Vermieter und das passende Gefährt zu finden? Hier ist unsere persönliche Checklist (Stand August 2019, alle Angaben ohne Gewähr):

  1. Fahrzeug- oder Caravangröße auswählen

    Für Camper, die ihren Führerschein nach der Führerscheinreform 1999 gemacht haben: Bitte prüft, ob Ihr die Gewichtsklasse des gewählten Wohnwagens ziehen beziehungsweise ob Ihr ein Reisemobil in der gewünschten Klasse fahren dürft. Wer vor 1999 seinen Autoführerschein („Klasse 3“) erworben hat, darf fast alle gängigen Campingwohnanhänger ziehen und Reisemobile mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 7,5 Tonnen fahren
     
  2. Art und Zuschnitt des Fahrzeuges auswählen

    Gibt es zum Beispiel genügend Betten/Alkoven für Eltern und Kinder und Platz für den Hund? Sind praktische Zubehörteile wie eine Markise sowie Campingmöbel, ein Grill oder anderes dabei?
     
  3. Gewicht des Fahrzeuges beachten

    Viele Reisemobile wiegen zum Beispiel schon leer 3,0 Tonnen. Wenn sie dann mit vier Personen und sehr viel Gepäck, Getränken usw. beladen werden, kann das zulässige Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen schnell überschritten werden. Beim Wohnwagen wiederum ist die zulässige Stützlast der Anhängerkupplung des eigenen PKWs zu berücksichtigen
     
  4. Vermieter von Wohnmobil oder Campinganhänger einschätzen

    Wenn der Verleiher nicht persönlich bekannt ist, kann es helfen, nach unabhängigen Internet-Bewertungen zu suchen
     
  5. Wo findet die Übergabe statt?

    Ist der Übergabe- und Rückgabeort in der Nähe?
     
  6. Nutzung detailliert erklären lassen – damit es unterwegs entspannt wird!

    Wie wird beispielsweise Frischwasser aufgefüllt und gereinigt? Wie werden Grau- und Schwarzwassertanks entleert? Wie funktionieren Stromanschlüsse, Gashähne, Herd, Boiler und so weiter; wie wird die Gasflasche ausgetauscht? Wie wird die Bordelektrik, Licht etc. bedient? Ganz wichtig: Bekomme ich Gelegenheit, bei der Übergabe alles auszuprobieren? Wenn Ihr nicht so viel Erfahrung mit größeren Fahrzeugen habt: Hat das WoMo einen Abstandswarner und/oder eine Rückfahrkamera?
     
  7. Infos bei Nachfragen oder Problemen unterwegs

    Gibt es offline oder online Infounterlagen? Hat der Vermieter eine Handynummer oder Notfall-Hotline, falls ich unterwegs Fragen habe? Gibt es einen Assistance-Service bei einer Panne, speziell mit dem WoMo?
     
  8. Technischen Zustand checken – entscheidend für Komfort und Sicherheit!

    Leckt beispielsweise etwas? Klemmen Fenster, Mückengitter oder Klappbetten? Sind Aufstellhilfen zum Ausrichten oder Bremsklötze vorhanden? Geht das Licht innen wie außen? Gibt es kleine Schönheitsfehler oder kleine Schäden? Wenn ja, müssen diese lückenlos im Übergabeprotokoll vermerkt werden. Der Zustand der Reifen und der Reifenfülldruck sind in jedem Fall zu prüfen. Bei WoMos auch  Kühlwasser-, Wischwasser- und Motorölstand. In jedem Fall empfiehlt sich eine kurze Probefahrt – mit dem Reisemobil, aber auch mit dem Wohnwagen, angehängt an das eigene Auto. Dabei könnt Ihr auch überprüfen, ob die Auflaufbremse und die Blink- und Rückleuchten funktionieren.
     
  9. Der Papierkram – langweilig, aber wichtig!

    Bitte lest Euch den Mietvertrag vor dem Unterschreiben ausführlich durch, checkt Fahrzeugpapiere und Versicherungsbescheinigung. Die solltet Ihr dabeihaben, falls Euch mit dem gemieteten Fahrzeug unterwegs ein Unfall passiert.
     
  10. Das Ambiente – ein „weicher“, aber wichtiger Faktor

    Ihr und Eure Lieben sollt Euch im Wohnwagen oder Reisemobil wohlfühlen. Was nützen Euch viel Platz, wenn Euch das Fahren zum entspannten Fahren oder Manövrieren auf dem Campingplatz zu groß ist? Oder wenn Ihr von der Surferbus-Romantik geträumt habt, aber in einem hochmodernen Camper ohne Retrocharme gelandet seid…? Ihr wisst am besten, welchen Wohnwagen oder welches Miet-Wohnmobil zu Euch passt.
     
Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz

© 2019 by camping4fun.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten.

Hier findet ihr Infos rund um die Themen Camping, Camping auf dem Bauernhof, Caravaning, Reisemobil, Campingplatz, Campingführer, Campingplatzverzeichnis, Wohnwagen, etc.

Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.
Website-Konzept, Design & Realisierung: 2T Design

Werben bei camping4fun.de